Alle Inhalte unserer Kanzlei-Website in der Übersicht:

Rechtsanwalt und Notar Marc Ströbele

Rechtsanwalt und Notar Marc Ströbele Fachanwalt für Familienrecht, Fachanwalt für Erbrecht Der erste Schritt ist getan. Sie haben den Weg auf meine Internetpräsenz gefunden, auf der ich Sie recht herzlich begrüße. Als Fachanwalt für Erbrecht und Fa...

Familienrecht

Als Fachanwalt für Familienrecht berate und vertrete ich Sie kompetent und erfahren in allen Bereichen des Familienrechts sowie der angrenzenden Rechtsgebiete, gerichtlich ebenso wie außergerichtlich, streitig ebenso wie einvernehmlich und vermittelnd. D...

Ehescheidung

Eine Ehe kann nach deutschem Recht geschieden werden, wenn die Ehegatten mindestens ein Jahr voneinander getrennt gelebt haben (Trennungsjahr ). Welches Recht zur Anwendung kommt, richtet sich nach der Staatsangehörigkeit der Ehegatten. Unter besonderen ...

Versorgungsausgleich

Im Ehescheidungsverfahren wird automatisch, also von Amts wegen die Folgesache des Versorgungsausgleichs durchgeführt. Bei diesem Verfahren werden Zuwächse von Rentenansprüchen unter den Eheleuten ausgeglichen, welche während der Ehezeit, also im Zei...

Unterhalt

Unterhaltsleistungen sind monatliche Zahlungen zur Deckung des Lebensbedarfs. Ob eine Person Unterhalt verlangen kann und darf, hängt insbesondere davon ab, dass diese Person außer Stande ist, den eigenen Unterhaltsbedarf durch eigene Mittel zu decken. I...

Vermögensteilung

Ob und in welcher Weise zwischen Ehegatten Vermögen zu teilen ist, hängt grundsätzlich vom Güterstand der Ehegatten ab. Der gesetzliche Güterstand ist der Güterstand der Zugewinngemeinschaft . Die Zugewinngemeinschaft wird durch den Tod, einen Ehevertag oder ...

Sorge- und Umgangsrecht

Im Rahmen des Sorgerechts wird geregelt, inwieweit Eltern von Kindern befugt sind, rechtliche Angelegenheiten für Ihre Kinder zu treffen. Hierzu gehört insbesondere die Regelung der Personensorge , der Vermögenssorge oder dasAufenthaltsbestimmungsrecht . ...

Hausrat

Im Rahmen einer Trennung und Scheidung wird regelmäßig der eheliche Hausrat zwischen den Ehegatten geteilt. Hausrat stellen dabei die Gegenstände des täglichen Gebrauchs der Ehegatten dar, etwa Geschirr oder Mobiliar. Die Teilung richtet sich nach den...

Ehewohnung und Gewaltschutz

Die Ehewohnung steht unter besonderem Schutz des Gesetzgebers. So kann grundsätzlich kein Ehegatte dem anderen die Nutzung der gemeinsam bewohnten Wohnung verwehren, auch ungeachtet der Miet- und Eigentumsverhältnisse. Die alleinige Nutzung einer E...

Steuer- und Sozialrecht

Trennung und Scheidung haben Auswirkungen auf das Steuerrecht, das Sozialrecht, das Erbrecht oder das Versicherungsrecht. So ist im Steuerrecht im Rahmen der Trennung die Wahl der Steuerklasse zu ändern, wenn die Besteuerung nachLohnsteuerklassen ...

Prozessrecht und Prozesstaktik

Die richtige Prozessführung und Prozesstaktik entscheidet maßgeblich über Erfolg oder Niederlage über die Geltendmachung von Ansprüchen. Nicht selten können Ansprüche nur dann durchgesetzt oder abgewehrt werden, wenn das richtige prozessuale Mittel...

Erbrecht

Als Fachanwalt für Erbrecht berate und vertrete ich Sie kompetent und erfahren in allen Bereichen des Erbrechts sowie der angrenzenden Rechtsgebiete, gerichtlich ebenso wie außergerichtlich, streitig ebenso wie einvernehmlich und vermittelnd. Ferner s...

Testament und Erbvertrag

Die Gestaltung und Ausarbeitung eines Testamentes oder eines Erbvertrages beginnt stets bei der Frage, was im Erbfall geschieht, wenn keine letztwillige Verfügung errichtet wurde. Hierzu ist die gesetzliche Erbfolge zu ermitteln und sodann zu überprüfen, ob...

Vermögensübertragung

Risiken einer ungeplanten Vermögensübertragung im Todesfall können dadurch gemindert werden, wenn Vermögen bereits zu Lebzeiten im Rahmen eines Übergabevertrages übertragen wird. Der Erbe erhält hierbei regelmäßig dasEigentum an einem Gegenstand, etwa ein...

Unternehmensnachfolge

Besonderes Augenmerk ist bei der Unternehmensnachfolge geboten. Eine falsche Todesfallplanung kann erhebliche unternehmerische und finanzielle Risiken mit sich bringen, etwa beim Bestehen einer nachteiligen Gesellschaftsform , dem Anfall von Erbschafts-...

Vermächtnis

Will der Erblasser eine Person begünstigen und ihr einen bestimmten Gegenstand oder ein Recht zusprechen, erfolgt dies regelmäßig im Rahmen eines Vermächtnisses. Hierbei handelt es sich um einen schuldrechtlichen Anspruch einer Person regelmäßig gegen...

Nachlassermittlung

Nach dem Erbfall obliegt es dem Erben in der Regel, Beerdigungskosten sowie etwaige Schulden des Erblassers zu bereinigen und den Bestand des Nachlasses festzustellen. Hierzu sollte der Erbe seine Auskunftsansprüche gegenüber Dritten sowie die Möglichkeiten de...

Testamentvollstreckung

Durch die Anordnung der Testamentsvollstreckung kann der Erblasser über seinen Tod hinaus sicher stellen, dass mit seinem Vermögen nach seinem Willen und in seinem Interesse verfügt wird. Der Testamentsvollstrecker ist insoweitdem Erblasser gegenüber ver...

Erbengemeinschaft

Werden mehrere Personen Erben, entsteht eine Erbengemeinschaft . Hier ist zu regeln, wie die Miterben untereinander verfahren und wie der Nachlass zu verwalten ist. Es bestehen zwischen den Miterben hierbei umfassende Mitwirkungspflichten im Rahmen der...

Erbenhaftung

Da das Vermögen des Erblassers mit dem Tod automatisch auf den oder die Erben übergeht (Universalsukzession), haftet der Erbe auch für Schulden und Verbindlichkeiten des Erben. Dem kann der Erbe entgehen, wenn er die Ausschlagung der Erbschaft nach de...

Pflichtteil

Wer als Ehegatte, Kind oder auch Elternteil enterbt ist, kann gegenüber dem Erben den so genannten Pflichtteil geltend machen. Das gleiche gilt, wenn einem der vorgenannten Personen durch ein Testament weniger als der Pflichtteil zugesprochen wird oder ...

Erbschafts- und Schenkungssteuerrecht

Zur erfolgreichen Nachlass- und Testamentsgestaltung gehört die Berücksichtigung des Erbschafts- und Schenkungssteuerrechts . Es soll vermieden werden, dass eine testamentarische Nachfolgeregelung nach dem Erbfall an steuerrechtlichen Stolpersteinen s...

Prozessrecht und Taktik

Die richtige Prozessführung und Prozesstaktik entscheidet maßgeblich über Erfolg oder Niederlage über die Geltendmachung von Ansprüchen. Nicht selten können Ansprüche nur dann durchgesetzt oder abgewehrt werden, wenn das richtige prozessuale Mittel...

Ausschlagung - Schutz und Taktik für Familienangehörige

Ein Erbe auszuschlagen kann sinnvoll sein, um sein Vermögen vor Schulden oder Verpflichtungen zu schützen . In manchen Fällen kann es sogar wirtschaftlich günstiger sein, eine Erbschaft taktisch auszuschlagen , um Vermögen innerhalb der Familie steu...

Fachanwalt

Fachanwalt für Erbrecht und Familenrecht Der Begriff des „Fachanwaltes“ ist gesetzlich geschützt und bietet Ihnen ein Höchstmaß an anwaltlicher Qualität. Die gesetzlichen Bestimmungen ergeben sich anhand der Fachanwaltsordnung (FAO). So darf sich nur...

Vita Marc Ströbele

Marc Ströbele Rechtsanwalt und Notar Fachanwalt für Familienrecht Fachanwalt für Erbrecht Mediator (IKOM) Tätigkeitsschwerpunkte: · Familienrecht, Fachanwalt seit 2004 · Erbrecht, Fachanwalt seit 2006 . Notariat Mitgliedschaften: · D...

Impressum

Anbieter und für Inhalt und Gestaltung verantwortlicher Betreiber der Internetpräsenz www.stroebele-rechtsanwalt.de ist: Rechtsanwalt und Notar Marc Ströbele Siesmayerstraße 58 D – 60323 Frankfurt am Main Tel.: 069 959626-11 Telefax: 069 9596...

Notariat

Als Notar stehe ich Ihnen für sämtliche Angelegenheiten zur Verfügung, für welche das Gesetz die Mitwirkung eines Notars vorsieht. Dies sind: Sämtliche Angelegenheiten des Immobilienrechts , wie die Fertigung und Beurkundung von Immobilienkaufverträgen , die...

Immobilien

Gerne stehen wir Ihnen für die Konzeption und Beurkundung von Immobilienkaufverträgen einschließlich der hierzu gehhörenden Kaufpreisfinanzierungsgrundschulden zur Verfügung. Hier führen wir die Tradition und Tätigkeit des Notariats Dr. Lutz Emmeri...

Die Vertragsbeteiligten

Zu Beginn hat der Notar die Beteiligten  eines Immobilienkaufvertrages festzustellen und in die Urkunde aufzunehmen. Deshalb ist die Vorlage eines gültigen Ausweispapiers zur Beurkundung  erforderlich. Dabei ist insbesondere festzustellen, ob der ...

Immobilienkaufvertrag - was macht der Notar, was macht er nicht?

Der Notar ist dafür verantwortlich, einen Immobilienkaufvertrag rechtssicher zu konzipieren. Kein Beteiligter darf ungesicherte Vorleistungen erbringen müssen. Daher muss der Notar sicherstellen, dass der Verkäufer nicht sein Eigentum an der Immobilie ve...

Der Grundbuchstand

Nach der Feststellung der Beteiligten und des Notars, dass kein Tätigkeitsverbot vorliegt und der Notar nicht "vorbefasst" war, er also neutral und unparteiisch für alle Beteiligten tätig ist, wird im Kaufvertrag der Grundbuchstand der Immobilie im...

Der eigentliche Kauf

Nach Feststellung des Grundbuchstandes, aus dem die Vertragsgestaltung folgt, erfolgt der eigentliche Kauf: Der Verkäufer erklärt , dem Käufer die bezeichnete Immobilie zum vereinbarten Kaufpreis zu verkaufen , der Käufer erklärt die Immobilie zu kauf...

Die Fälligkeit der Kaufpreiszahlung

Nach dem schuldrechtlichen Kaufvertrag folgt die Regelung zur Kaufpreisfälligkeit , also den Zeitpunkt, wann der Käufer den Kaufpreis zu zahlen hat. Hier wird regelmäßig ein bestimmtes Zahlungsdatum genannt. Der Käufer sollte sicherstellen, dass er d...

Die Finanzierungsvollmacht

Wird der Kaufpreis durch Fremdmittel einer Bank finanziert, wird anschließend eine Kaufpreisfinanzierungsvollmacht erteilt. Die Formulierung im Kaufvertrag ist dabei recht schwierig , da einige rechtliche Komponenten zu beachten sind. Die Regelung selbst ...

Die Vollstreckungsunterwerfung

Der Käufer unterwirft sich im Kaufvertrag der sofortigen Zwangsvollstreckung aus dem Kaufvertrag  bezüglich der Kaufpreiszahlung in sein Vermögen. Hierdurch erhält der Verkäufer eine Sicherheit , den Kaufpreis zu erhalten, nachdem das Eigentum an se...

Die Besitzübergabe

Wenn der Kaufpreis gezahlt ist, erhält der Käufer im Rahmen der Besitzübergabe den tatsächlichen Besitz an der Immobilie . Vor diesem Zeitpunkt, dem Gefahrübergang, ist der Verkäufer, nach diesem Zeitpunkt der Käufer für die Immobilie verantwortlich . Die K...

Gewährleistung Rechtsmängel

Im Kaufvertrag übernimmt der Verkäufer die Gewährleistung, dass die Immobilie nicht mit rechtlichen Mängeln oder Einschränkungen behaftet ist. Dies sind etwa im Baulastenverzeichnis eingetragene Nutzungbeschränkungen oder die Umstände der Baugenehmigung. Somit ...

Gewährleistung Sachmängel

Anders als für Rechtsmängel wird die Gewährleistung für Sachmängel bei Bestandsimmobilien für gewöhnlich ausgeschlossen . Somit obliegt es dem Käufer, die Immobilie sorgfältig zu besichtigen und zu prüfen . Die Hinzuziehung von Sachverständigen ist zu em...

Die Auflassungsvormerkung

Nach den schuldrechtlichen Regelungen kommen nun die dinglichen, sachenrechtlichen Regelungen . Es werden hierzu nun Anträge auf Eintragungen im Grundbuch beantragt und bewilligt . Dies ist zunächst die Auflassungsvormerkung , die im Grundbuch einzutragen i...

Die Auflassung

Es folgt die "Auflassung" , also der dingliche Antrag und die Bewilligung der Eintragung des Käufers als neuem Eigentümer im Grundbuch . Dabei hat der Notar sicherzustellen, dass der Käufer erst dann als Eigentümer im Grundbuch eingetragen wird, wen...

Der Rücktritt vom Vertrag

Im Immobilienkaufvertrag werden regelmäßig Rücktrittsrechte vorgesehen. Dies es etwa für den Verkäufer der Fall, wenn der Käufer auch nach einer längeren, bestimmten Zeit den Kaufpreis nicht bezahlt hat. Für den Käufer besteht das gesetzliche Recht zu...

Auftrag zur Abwicklung und Vollmacht

Es folgen Aufträge an den Nota r und seine Bevollmächtigung , den Immobilienkaufvertrag abzuwickeln . Er wird ermächtigt und beauftragt, die erforderlichen Stellen zu kontaktieren, um Dokumtente, Informationen und Erklärungen zu erhalten. Hierzu gehört, Antr...

Hinweise, Belehrungen

Zum Schluss  des Kaufvertrages hat der Notar über gesetzliche Gegebenheiten  zu informieren. Dies ist etwa, dass Eigentum  erst mit Eintragung im Grundbuch  übergeht, dass Kosten  anfallen und etwa die Tätigkeit eines Grundbuchamtes von der Ausgleichung...
Die Kosten

Die Kosten

Die Kosten eines Immobilienkaufvertrages richten sich bei jedem Notar gleichermaßen nach den zwingenden Bestimmungen des Gerichts- und Notarkostengesetzes (GNotGK) . Hiernach ergibt sich ein "Listenpreis" je nach der Höhe des Kaufpreises . Es e...

Unternehmens- und Gesellschaftsrecht

Das Notariat Ströbele betreut sämtliche Notargeschäfte im Bereich des Unternehmens- und Gesellschaftsrechts. Dies sind in erster Linie Angelegenheiten der Kommanditgesellschaften (KG) sowie der offenen Handelsgesellschaft (OHG) . Diese bedürfen der...

Vorsorgevollmacht

Gemäß § 1896 BGB hat das zuständige Gericht einen Betreuer zu bestellen, wenn eine volljährige Person aufgrund eines Unfalles oder einer Krankheit nicht mehr in der Lage ist, seine Angelegenheiten selbst zu regeln. Zwar soll das Gericht nach Möglichkeit Ehega...

Registrierung, Kosten

Für Vorsorgevollmachten nebst Betreuungs- und Patentenverfügungen besteht die Möglichkeit, diese zum Preis von 15,00 Euro beim Zentralen Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer registrieren zu lassen. Die Verfügungen werden dort nicht selbst hinterlegt, es ...

Eheverträge, Scheidungsvereinbarungen

Aufgrund der anwaltlichen Erfahrungen als Fachanwalt für Familienrecht gehört auch die Konzeption und Beurkundung familienrechtlicher Verträge als Notar zu unserer Kernkompetenz. Gerne stehen wir für die Beratung und Fertigung von Eheverträgen ode...

Trennungs- und Scheidungsvereinbarung

Ehegatten können im Rahmen notarieller Verträge ihre familienrechtlichen Beziehungen untereinander regeln und ausgestalten. Dies gilt sowohl bei intakten Ehen als Ehevertrag , im Rahmen von Trennungen als Trennungs- und Scheidungsfolgenvereinbarungen ....

Brauche ich einen Ehevertrag?

Ob sie einen Ehevertrag benötigen oder auch gerade nicht richtet sich danach, ob sie es wünschen, dass für den Fall der Scheidung ihrer Ehe das, was zu regeln ist, durch das Gesetz geregelt werden soll. Um diese Frage beantworten zu können ist es erf...

Gütertrennung

Durch die Vereinbarung des Güterstandes der Gütertrennung in einem Ehevertrag schließen sie die Durchführung des Zugewinns im Falle der Ehescheidung aus. Es kommt nun nicht mehr darauf an, wie sich der Wert des Vermögens des jeweiligen Ehegatten währ...

Gütergemeinschaft

Durch notariellen Ehevertrag kann der gesetzlich geregelte Güterstand der Gütergemeinschaft vereinbart werden. Dies führt im wesentlichen dazu, dass das Vermögen beider Ehegatten vereinigt wird und somit jeder Ehegatte auch am Vermögen des anderen bete...

Modifizierte Zugewinngemeinschaft

Anders als der Güterstand der Gütertrennung kann der Güterstand der Zugewinngemeinschaft durch einen Ehevertrag modifiziert oder näher ausgestaltet werden. Die Möglichkeiten sind hierzu nahezu unbegrenzt. So ist eine gebräuchliche Regelung, dass für d...

Deutsch-Französischer Wahlgüterstand

Durch Ehevertrag kann auch der sogenannte „deutsch-französische Wahlgüterstand“ vereinbart werden. Der Abschluss ist dabei nicht davon abhängig, dass die Ehegatten binational französische und/oder deutsche Staatsangehörige sind. Vielmehr steht dieser G...

Güterrecht anderer Staaten

Im deutschen Güterrecht darf grundsätzlich auch ausländisches Güterrecht vereinbart werden. Da jedoch ein Verweis auf ausländisches Recht nicht zulässig ist, müssen die einzelnen Regelungen eines ausländischen Güterrechts explizit und ausführlich vereinbar...

Beglaubigungen und sonstiges

Seite wird derzeit überarbeitet.

Erbrecht

Aufgrund der anwaltlichen Erfahrungen als Fachanwalt für Erbrecht gehört die Konzeption und Beurkundung erbrechtlicher Regelungen zur Kernkompetenz des Notariats Ströbele. Das Notariat Ströbele betreut Sie sowohl bei der Gestaltung lebzeitiger Ver...

Erbschein, Testamentvollstreckerzeugnis

Seite wird derzeit überarbeitet.

Kanzlei

Hier finden Sie, wer und wo wir sind. Sie finden uns im Frankfurter Westend in der Siesmayerstraße 58 / Ecke Rossertstraße gegenüber Café Siesmayer und dem Haupteingang des Palmengarten. Parkplätze finden Sie regelmäßig öffentlich in der nächsten Umgebung...

Notar, Anwälte und Team

Marc Ströbele, Rechtsanwalt und Notar, Fachanwalt für Familienrecht, Fachanwalt für Erbrecht Dr. Lutz Emmerich, Rechtsanwalt und Notar a.D. Patrick Winter, Diplom-Jurist Petra Botzenhardt, Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte Heike Jansen, No...

Kosten

Anwaltskosten Die Kosten der rechtsanwaltlichen Tätigkeit berechnen sich grundsätzlich nach den Bestimmungen des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes (RVG). Dabei richtet sich die Höhe des Honorars einerseits nach einem sich aus dem so genannten Str...

Kontakt

Notar, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Erb- und Familienrecht Marc Ströbele Siesmayerstraße 58 60323 Frankfurt am Main Telefon: 069 / 9596 26 – 11 Telefax: 069 / 9596 26 – 20 Kanzlei [at] LutzEmmerichundPartner.de Bürozeiten: Montags bis Don...

Frankfurt Westend, Nähe Bankenviertel – direkt am Palmengarten

Die Kanzlei befindet sich im Frankfurter Westend, gleich gegenüber von Palmengarten und in Nachbarschaft zum Grüneburgpark. In der Nähe von der Bockenheimer Landstraße, der Verbindung von Opernplatz und Bankenviertel mit dem alten Uni-Gelände in Bocken...

Sitemap

Alle Inhalte unserer Kanzlei-Website in der Übersicht:

Datenschutz

Datenschutzerklärung Datenschutz Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung. Die Nu...

Vorlesen, genehmigen, unterschreiben

Bei der Beurkundung eines Immobilienkaufvertrages wird der gesamte Vertragstext vom Notar vorgelesen . Hierbei wird der gesamte Vertragstext und Vertragsinhalt, der den Vertragsbeteiligten zuvor im Entwurf vorgelegt wurde, beim Verbrauchervertrag mindestens...

Zugewinngemeinschaft - der gesetzliche Güterstand

Wenn Sie heiraten oder eine eingetragene Lebenspartnerschaft begründen gilt für sie der gesetzliche Güterstand der Zugewinngemeinschaft. Vereinfacht könnte man sagen, es handelt sich hierbei um eine „Gütertrennung mit Wertausgleich“. Die Vermögensgegenstände beider Par...